Ausgleichsrennen & Aufgewichtsrennen

Im Pferderennsport werden unter anderem Aufgewichtsrennen und Ausgleichsrennen (Handicaprennen) ausgetragen.Bei Aufgewichtsrennen müssen die Pferde abhängig von ihrem Alter, ihrem Geschlecht und teilweise ihrem bisherigen Erfolg ein bestimmtes Gewicht tragen. Bei den Aufgewichtsrennen gibt es Rennen auf Gruppe– und Listen-Ebene, die einen internationalen Vergleich ermöglichen.
Bei Ausgleichsrennen wird das Ziel verfolgt, den Pferden möglichst gleiche Gewinnchancen zu gewähren. Deshalb wird den Pferden ausschließlich abhängig von ihrem bisherigen Erfolg mehr oder weniger Gewicht zugeteilt. Im Unterschied zu den Aufgewichtsrennen schätzt hier ein Handicapper, welche Pferde wie viel Gewicht tragen müssen. Um ein Pferd einschätzen zu können, informiert sich der Handicapper dank des GA (Generalausgleich: hier werden die Leistungen des Pferdes dokumentiert) über die individuelle Klasse eines Pferdes.


Zurück
Lexikon

Alles Wissenswerte rund um Pferdewetten und Pferderennen erfahren Sie in unserem Pferdewetten-online.net – Lexikon

Lexikon
PMU-Rennen

Pferdewetten-online.net hat euch einen Überblick über alle PMU-Rennen in Deutschland zusammen gestellt.

PMU-Kalender