Deckhengst

Bevor ein Hengst zur Zucht zugelassen wird, muss dieser im Hengstregister der jeweiligen Rasse eingetragen sein. Oftmals müssen Hengste zusätzlich eine Hengstleistungsprüfung (Körung) bestehen: In der Vollblutzucht gibt es ein offizielles Anerkennungsverfahren. Hengste, die zur Zucht “geeignet” und zudem gekört sind, werden Beschäler genannt.

Im Pferdesport werden viele Galopper nach ihrer aktiven Rennkarriere zu Deckhengsten. Eine erfolgreiche Rennkarriere und ein vielversprechendes Erbgut wirken sich positiv auf die höhe der Decktaxe (Geld, dass die Besitzer der Stute für den Samen des Hengstes zahlen) aus.


Zurück
Lexikon

Alles Wissenswerte rund um Pferdewetten und Pferderennen erfahren Sie in unserem Pferdewetten-online.net – Lexikon

Lexikon
PMU-Rennen

Pferdewetten-online.net hat euch einen Überblick über alle PMU-Rennen in Deutschland zusammen gestellt.

PMU-Kalender