Verkaufsrennen & Selling

Bei einem Verkaufsrennen handelt es sich um Hindernis– oder Flachrennen, bei dem die teilnehmenden Pferde zum Verkauf stehen. Jeder Besitzer legt vor dem Rennen einen sogenannten Einsatzpreis fest. Hierbei handelt es sich um den Mindestkaufpreis. Nach dem Rennen können Interessierte ihre Gebote abgeben. Kommt es zu dem Fall, dass es für ein Pferd mehrere Gebote gibt, bekommt derjenige Bieter mit dem höchsten Gebot den Zuschlag. Wird das Pferd nach dem Rennen zu einem höheren Preis als dem Einsatzpreis verkauft, erhält der veranstaltende Rennverein die Differenz. Manchmal werden Pferde bereits vor dem Rennstart gekauft. Hierbei wird von “claimen” gesprochen. Beim Claimen ergibt sich der Kaufpreis aus dem Einsatzpreis des Pferdes plus dem Siegpreis des Rennens.


Zurück
Lexikon

Alles Wissenswerte rund um Pferdewetten und Pferderennen erfahren Sie in unserem Pferdewetten-online.net – Lexikon

Lexikon
PMU-Rennen

Pferdewetten-online.net hat euch einen Überblick über alle PMU-Rennen in Deutschland zusammen gestellt.

PMU-Kalender