Wie berechnet sich der Gewinn bei Pferdewetten?

Beim Pferdewetten muss man zwischen einer Buchmacherwette (Festkurswerte) oder der Totalisatorwette unterscheiden. Die Pferdewetten-Anbieter bieten beide Wettarten an. Bei der Festkurswerte werden die Quoten vom Buchmacher erstellt. Sie platzieren die Wette und die Quote wird fixiert. Somit können Sie den Gewinn schon vor Ausgang des Pferderennens bestimmen. Bei der Totalisatorwette erhalten Sie eine Eventualquote. Die Eventualquote soll eine Indikation geben, wie am Ende des Rennens die Quote für das jeweilige Pferd stehen könnte. Nach dem Rennen werden dann alle Wetten ausgewertet die auf das Rennen eingegangen sind und die Totalisatorquote wird erstellt. Sie richtet sich nach Angebot und Nachfrage.

Die Quoten werden von den Pferdewetten Anbieter als dezimale Wettquote angezeigt z.B. 3,6. Oft werden die Quoten auch als 36:10 Quoten (gesprochen 36 zu 10) angeboten. Bei 10 Euro Einsatz erhalten Sie 36 Euro wieder.

Aktuelle RaceBets-Sieger
Mathias U. €123.68
Jens L. €108.13
Tobias T. €88.45
Dieter K. €80.63
Rafael C. €32.40
1000€ Bonus + Freispiele

Warum in die Spielbank gehen wenn Ihnen das deutsche online Casino, Casino Club, einen 1000 € Bonus und 500 Freispiele gewährt.

Zum Angebot
Neukundenbonus RaceBets 100 Euro
Lexikon

Alles Wissenswerte rund um Pferdewetten und Pferderennen erfahren Sie in unserem Pferdewetten-online.net – Lexikon

Lexikon